ELOXIEREN - ELOXALFARBTÖNE

Anodisieren oder die anodische Oxidation ist ein elektrolytisches Verfahren, das eine chemisch stabile Oxidschicht erzeugt. Die Schicht ist hart, porös, transparent, elektrisch nicht leitfähig und ist Teil des Aluminiums, so dass sie nicht abblättern oder abplatzen kann. Ist die Oxidschicht erst einmal erzeugt, kann sie eingefärbt werden. Die Schichtdicken sind wählbar. Bei Außenanwendungen ist eine Schichtdicke von 20 Mikron zu empfehlen.

Der Farbton beim Eloxieren ist abhängig von dem Ausgangsmaterial und kann durch den Fertigungsprozess abweichen. Leichte Abweichungen beim Farbton sind technisch nicht vermeidbar. Deshalb sind Grenzmuster für die gewünschten Farbtöne empfehlenswert.

Die Farbgebung der Oberfläche ergibt sich aus der Oberflächenvorbehandlung und dem Färbeverfahren.

Oberflächenvorbehandlung

  • E0 - technisch anodisiert
  • E1 - geschliffen und anodisiert
  • E2 - gebürstet und anodisiert
  • E3 - poliert und anodisiert
  • E4 - geschliffen, gebürstet und anodisiert
  • E5 - geschliffen, poliert und anodisiert
  • E6 - chemisch vorbehandelt und anodisiert
Färbeverfahren Aussehen
Naturfärbung (C0) / ohne Einfärbungen (EV1) klare, transparent anodisierte Schicht, zeigt den silbrigen, natürlichen Glanz von Aluminium, auch als natur (farblos) bezeichnet
Organisches Färben Champagner / Hellgold (EV2), Messing (EV3), Schwarz (EV6)
Elektrolytisches Färben Neusilber (C31), Hellbronze (C32), Bronze (C33), Dunkelbronze (C34), Schwarz (C35)
Kombinations-Färben (C61 bis C65)* Vielfalt von Farbtönen wie Blau, Rot, Türkis, Grün und Orange.
Kombination von elektrolytisch Bronzetönen mit lichtechten organischen Farbstoffen*

* meist nur für Kleinteile (ca. 300 mm)

Beispiel für eine übliche Oberflächenbezeichnung: E6EV1 oder E6C0

Hinweis für die Praxis:
Für eloxierte Aluminiumteile mit Ansprüchen an ein dekoratives Aussehen sind Aluminiumlegierungen in Eloxalqualität (EQ) zu verwenden. Mögliche Farbschwankungen bei den eloxierten Aluminiumteilen müssen durch Farbgrenzmuster (Farbrichtwerte) aus Orginalauftragsmaterial in ausreichender Größe belegt werden. Diese Farbgrenzmuster sind für die Ausführung des Auftrages bestimmend.
Die Lage und die Zulässigkeit von Kontaktstellen vom Eloxieren sollte beachtet werden.

Weitere Informationen zu Aluminiumlamellen.